fbpx
vitamin d

Warum du Vitamin D supplementieren solltest


Vitamin D ist auch bekannt als Sonnenvitamin. Es ist essenziell wichtig für uns Menschen und ihm sollte definitiv mehr Beachtung geschenkt werden. Funktionen des Vitamins sind zum Beispiel:

  • Knochenmineralisierung
  • Calcium-Stoffwechsel
  • Phosphatstoffwechsel
  • Immunsystem

Dieses Vitamin ist sehr wichtig für die Gesundheit und wird oft unterschätzt. Daher kann es sinnvoll sein, regelmässig einen Bluttest zu machen.

Woher kriegst du Vitamin D?

Unser Körper ist generell ein wahres Wunderwerk. So zaubert er auch quasi aus Sonnenlicht, das auf unsere Haut scheint, dieses wertvolle Vitamin. Jedoch nicht das ganze Jahr! Von Oktober bis März wird dringend empfohlen, Vitamin D zu ergänzen.

Ein Trick

Es gibt eine Faustregel die besagt, wenn du in der Sonne stehst und dein Schatten länger ist, als dein Körper, scheint die Sonne zu flacht und es kann kein Vitamin D gebildet werden.

Woran erkennst du, dass du einen Mangel hast?

Grundsätzlich ist es so, das unser heutiger Lebensstil mit viel drin sein wie im Büro, in der Schule oder anderen Gebäuden, die Verwendung von Sonnencreme, Make up und Körperbedeckungen dazu führt, dass wir zu wenig Sonnenstrahlen bekommen und somit unser Körper zu wenig Vitamin D produzieren kann.

Unabhängig von der Ernährungsform erreichen die meisten Menschen im deutschsprachigen Raum die empfohlene Zufuhr nicht. Im Winter ist das noch schlimmer, da in den Monaten von Oktober bis März zusätzlich der Winkel in dem die Sonne in unserem Breitengrad scheint, zu flach ist, als dass wir genügend Vitamin D produzieren könnten.

Kennst du die sogenannte Winterdepression?

Im Winter, wenn die Tage kürzer sind, viel Dunkelheit und Kälte herrscht, fallen viele Menschen in eine sogenannte Winterdepression. Das kann sehr gut an einem Mangel liegen!

Vitamin D ist jedoch auch super wichtig für das Immunsystem. Wann sind die Viren aktiv? Genau, im Winter, wenn es kalt ist. Und wann fehlt uns Sonne? Ebenfalls im Winter? Deshalb ist es wirklich wichtig, einen gesunden Spiegel zu haben.

Was sind starke Mangel-Symptome?

Starke Mangelsymptome können zum Beispiel folgende sein:

  • Raditis (o-/x-Beine bei Kindern)
  • Osteomalazie (bei Erwachsenen)
  • Diffuse Knochen- und Muskelschmerzen
  • Eingeschränkte Mobilität

Darauf solltest du bei der Supplementierung achten

Wie oben erwähnt, ist Vitamin D u.a. wichtig für die Knochenmineralisierung und den Calciumhaushalt. Es unterstützt die Calcium und Phosphat Aufnahme aus dem Darm ins Blut und im Knochen die Mobilisation, Mineralisation und Rückresorption in der Niere.

Es kann daher sinnvoll sein, zusätzlich Vitamin K2 zu ergänzen, da dieses ebenfalls wichtig für die Knochen ist. Zudem kann ein Magnesium-Supplement ebenfalls sinnvoll sein.

Wie hoch sollte Vitamin D dosiert werden?

Da ich keine Ärztin bin, darf ich keine verbindlichen Empfehlungen aussprechen. Ich persönlich nehme täglich 5000 I.E. Vitamin D3 zu mir. Gemäss meinem Wissensstand kann man diese Menge problemlos zu sich nehmen. Hast du jedoch einen zu tiefen Vitamin D Wert (25-Hydroxy-Vit. D), dann reicht diese Menge nicht, um den Speicher aufzufüllen. Das sollte jedoch in Absprache mit einem Arzt, der sich auskennt, erfolgen.

Es kann daher sinnvoll sein, zusätzlich Vitamin K2 zu supplementieren, da dieses ebenfalls für die Knochenmineralisierung nötig ist. Zudem kann ein Magnesium-Supplement ebenfalls sinnvoll sein.

Vitamin D Vorkommen in Lebensmitteln

Das Vitamin D kommt in Lebensmitteln wie Pilze und Avocado vor, jedoch ist es unrealistisch, den Bedarf über die Nahrung decken zu können. Deshalb ist es wichtig, dir Sonne zu gönnen und wenn das nicht möglich ist, zu ergänzen.

Das solltest du wissen!

Damit du weisst, wie du dich optimal vorbereitest, damit deine Haut Vitamin D produzieren kann, ist es wichtig zu wissen, dass die körpereigene Synthese von einigen Faktoren abhängig ist wie zum Beispiel:

  • Fläche, die in die Sonne gehalten wird
  • Hautfarbe und –dicke
  • Breitengrad / Wohnort
  • Jahreszeit
  • Dauer des Aufenthaltes in der Sonne
  • Nutzung von Sonnenschutzmittel (LSF 15 kann Bildung bis zu 100 % reduzieren)
  • Alter
  • Ausmass der Luftverunreinigung
  • Hauterkrankungen / Verbrennungen
  • Körperbedeckung & -verhüllung

Von Frühling bis Herbst sollten Hände, Gesicht, Teile der Arme und Beine für 5 bis 30 Minuten an mehreren Tagen in der Woche in die Sonne gehalten werden.

Gibt es einen Vitamin D Speicher?

Ja, es kann mehrere Wochen bis mehrere Monate gespeichert werden. Das ist aber wie alles in unserem Körper von Mensch zu Mensch unterschiedlich und es gibt keine pauschale Antwort.

Die Speicherung findet hauptsächlich im Fett- und Muskelgewebe statt. Der Abbau über die Niere.

Was gibt es sonst noch zu beachten?

Vitamin D ist empfindlich gegen Sauerstoff und Licht. Tropfen sollten deshalb an einem dunkeln Ort und immer gut verschlossen aufbewahrt werden.

Sonne tanken.

Write a comment

veganhappiness.ch benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehe ich von deinem Einverständnis aus.